Einigung bei Dichtheitsprüfung ! Hannelore Kraft setzt sich durch!

Dichtigkeitsprüfung an Abwasserleitungen

In seiner letzten Sitzung hat sich der Hauptausschuss mit dem Thema „Dichtigkeitsprüfung“ beschäftigt. Auf Antrag der SPD-Fraktion wurde einstimmig beschlossen, dass vor einer Verpflichtung zur Kanalprüfung die Gesetzeslage von der Stadt noch einmal ausführlich geprüft wird, um eine Verunsicherung der Bürger zu vermeiden. Kein Alsdorfer Bürger soll gezwungen werden, eine Dichtigkeitsprüfung durchzuführen, bevor ein neuer Gesetzesentwurf der Landesregierung NRW vorliegt.

Unser Rat:  „Auf keinen Fall  jetzt schon eine Kanalprüfung zu beauftragen, auch wenn viele Firmen versuchen, die Bürger von einer Prüfung zu überzeugen!“

Die Stadt Alsdorf wird im Zusammenhang mit der neuen Gesetzeslage die Bürger umgehend informieren!!

Und die Antwort kommt heute aus Düsseldorf !

„Wir brauchen eine bürgerfreundliche Lösung“, davon war  Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) überzeugt.

Nun hat sie sich duchgesetzt, nach WDR Informationen werden private Hausbesitzer größtenteils davon befreit sein, so hat man sich in Düsseldorf unter den Koalitionspartner geeinigt.

Dienstagnachmittag (23.10.2012) bestätigte das die SPD-Landtagsfraktion.

Entscheidend soll demnach sein, ob ein Privathaus in einem Wasserschutzgebiet steht. Tut es das, muss der Eigentümer nach den neuen Plänen seine Abwasserrohre bis 2020 überprüfen lassen.

Lesen sie hier weiter …..

Mit Tag(s) versehen: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s